m
Startseite
Startseite  
 
 

THERAPIEVERFAHREN

 Homöopathie     Mineralstofftherapie     Infusionstherapie 

 Bachblütentherapie     Eigenbluttherapie     Wirbelsäulentherapie 

 Blutegelbehandlung     Dolo-Taping     Kolloidales Silber 

 Aderlass 

 

 

Nach der ganzheitlichen Diagnose im Anamnese(Erst)gespräch erstelle ich einen individuellen Behandlungsplan, bei dem verschiedene Heil- und Therapieverfahren der modernen Heilkunde zur Anwendung kommen können.

 

 Homöopathie 

Diese Behandlungsform wurde von dem deutschen Arzt Dr. Samuel Hahnemann entwickelt.
Dabei wird nach dem Prinzip gearbeitet:

„Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt“ – (Similia similibus curente)

Mittel, die in „normalen“ Konzentrationen und Stärken Krankheitserscheinungen auslösen können, entfalten in minimalen Dosierungen eine Heilwirkung.
Die Homöopathie kann bei akuten und chronischen Erkrankungen wirksam sein, z.B. Allergien, Erkältungsneigung, Magen-Darm-Beschwerden, Migräne, Hauterkrankungen u.v.m.
 

 

 Mineralstofftherapie  nach Dr. Schüßler (Schüßler Salze)

„Salz ist Leben“, darauf wies Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler (1821 – 1898)
bereits im 19. Jahrhundert hin und identifizierte 12 Mineralsalze, die unsere Zellen unbedingt brauchen um gut zu funktionieren. Er entwickelte daraus ein umfassendes Therapieprogramm.

Heute gibt es Tabletten und Salben, die die lebensnotwendigen Mineralstoffe in hoch verdünnter (potenzierter) Form enthalten und somit besonders gut von den Zellen des Körpers aufgenommen werden.

Salz Nr.
1
Calcium fluoratum Für festes Gewebe und schöne Zähne
Salz Nr.
2
Calcium phosphoricum Hilft bei der Heilung, Knochenaufbau
Salz Nr.
3
Ferrum phosphoricum Stärkt die Immunabwehr
Salz Nr.
4
Kalium chloratum Bekämpft Entzündungen
Salz Nr.
5
Kalium phosphoricum Kraft für Nerven und Psyche
Salz Nr.
6
Kalium sulfuricum Baut Gifte im Körper ab
Salz Nr.
7
Magnesium phosphoricum Lindert Krämpfe und Schmerzen
Salz Nr.
8
Natrium chloratum Wirkt bei sehr trockener Haut
Salz Nr.
9
Natrium phosphoricum Fördert die Fett-Verdauung
Salz Nr.
10
Natrium sulfuricum Unterstützt beim Entschlacken
Salz Nr.
11
Silicea Nährt Haut und Haare
Salz Nr.
12
 Calcium sulfuricum Transportiert Abbauprodukte

 

Mitglied im Biochemischen Verein Berlin


nach oben

 Naturheilkundliche Infusionstherapien 

Die Behandlung mit Infusionen ermöglicht eine besonders intensive Therapie, welche schneller und stärker wirkt als eine reine Therapie mit Tabletten und Tropfen. Durch Intensivkuren mit Infusionen wird bei vielen Beschwerdebildern eine besonders effektive Linderung der Beschwerden und eine rasche Verbesserung des Wohlbefindens erreicht.

Zur Anwendung kommen:

  • Vitamin C Hochdosisinfusionen: bei Allergien, bei Schmerzzuständen, Müdigkeit und Infektanfälligkeit, zur Regeneration, in der alternativen Krebstherapie
  • Infusionen zur Stärkung des Nervensystem: bei Überforderung und Erschöpfung
  • homöopathische Infusionen unterschiedlicher Art als Kurbehandlung


 Bachblütentherapie 

Der englische Arzt Dr. Edward Bach fand heraus, dass bestimmte Blüten aus der Pflanzenwelt den Menschen auf seelischer Ebene positiv beeinflussen können.
Bachblüten sind in der Lage, einen harmonisierenden Einfluss auf unser Gefühlsleben zu bewirken.
Die Bachblütenessenzen helfen u.a. bei Ängsten, Verzweiflung, Unentschlossenheit oder Traurigkeit.

 

 Eigenbluttherapie 

Bei der Eigenbluttherapie wird aus der Vene eine bestimmte Menge Blut entnommen und unmittelbar danach wieder in die Muskulatur gespritzt. Je nach Krankheitsbild können auch geeignete Präparate hinzugefügt werden. Unser Körper hält es für einen „Fremdkörper“ und aktiviert das Immunsystem, um einen Heilungsprozeß in Gang zu setzen. Eingesetzt wird die Eigenbluttherapie um ausgleichenden Einfluß auf das Immunsystem zu nehmen, z.B. bei Allergien, Asthma, Neigung zu Erkältungskrankheiten. Positiv werden auch rheumatische Erkrankungen beeinflußt.

 

 Wirbelsäulentherapie  nach DORN

Die Wirbelsäulentherapie nach Dorn ist eine manuelle Therapie, bei der auf sanfte Art und Weise Fehlstellungen der Wirbelsäule korrigiert werden können. Bereits kleinste Verschiebungen und Fehlstellungen der Wirbel und Bandscheiben können Reizungen des Nervensystems hervorrufen und es kann zu Funktionsstörungen und Blockaden der Nerven und Organe kommen. Schmerzen, nicht nur im Rücken, sondern im ganzen Körper, sind die Folge.

 

nach oben

 Blutegelbehandlung 

Die Blutegelbehandlung ist ein ausleitendes Verfahren, dass in der Naturheilkunde Anwendung findet. Dabei werden Blutegel an geeigneter Stelle angelegt, so dass sie einen kleinen Aderlass herbeiführen. Die Nachblutungszeit von 12 – 24 Stunden ist erwünscht, da erst dadurch die gerinnungshemmenden und entzündungshemmenden Eigenschaften der Blutegelbehandlung zur Wirkung kommen.

Anwendungsbereiche sind u.a.:
-Arthrosen (bes. Kniegelenksarthrosen)
-Durchblutungsstörungen
-chronische Entzündungen
-Venenleiden
-Tinnitus

 

 Dolo-Taping 

Dolo-Taping ist eine einfache Art, Menschen ihren Schmerz zu nehmen und dauerhafte Heilung herbei zu führen. Hierzu werden Muskeln mit einem flexiblen, auf die Haut aufgebrachten farbigen Baumwolltape beklebt. Dies bringt den Menschen in seine natürliche Aufrichtung und Statik zurück, nimmt Irritationen aus der Muskulatur und bringt sofortige Linderung bei Schmerzen.

Die Anwendungsgebiete sind vielseitig z.B.:
- alle Schmerzen im Bewegungsapparat
- Fibromyalgie
- Knie- und Gelenkschmerzen
- Migräne und Kopfschmerzen
- Schulterschmerzen
- Sehnenscheidenentzündung
- Zerrungen, Verrenkungen

 

 Kolloidales Silber 

Kolloidales Silber wirkt wie ein Breitband-Antibiotika zuverlässig gegen Viren, Bakterien und Pilze, zudem ist es entzündungshemmend, beschleunigt die Wundheilung und stabilisiert das Immunsystem.

Angewendet wird Kolloidales Silber u.a. bei:
- Erkrankungen der Atemwege (Erkältungen, Bronchitis)
- Erkrankungen der Haut (Abzsesse, Pilzbefall, Hautentzündungen)
- Erkrankungen des Urogenitaltrakts (Blasenentzündungen)
- Erkrankungen des Verdaungssystems
 

 Aderlass 

Der Aderlass ist eine Behandlungsmethode, bei der aus der Armbeuge eine bestimmte Menge Blut entnommen wird. Er dient der Ausleitung von krankmachenden Stoffen, regt die Blutbildung an, entlastet das Herz-Kreislaufsystem und stärkt das Immunsystem.

nach oben